Lokale Agenda 21 in Margareten

Mitreden! Mitmachen! Mitgestalten! ist die Devise der Lokalen Agenda in Margareten.

Global denken, lokal handeln

Die Agenda 21 ist ein globales Aktionsprogramm der Vereinten Nationen, das Leitlinien für eine nachhaltige Entwicklung definiert und 1992 von insgesamt 178 Nationen unterzeichnet wurde. Es wird lokal in Form von lokalen Agenda 21 - Projekten in Städten und Gemeinden umgesetzt.

Seit Jänner 2020 ist die Stadtteilarbeit der Caritas Wien mit dem Projekt in Wien Margareten unterwegs. Die Zusammenarbeit verschiedenster Menschen im Bezirk lässt Ideen für ein noch lebenswerteres Margareten wachsen und zu nachhaltigen Projekten gedeihen.

Bürger*innen engagieren sich in Agenda-Gruppen

Das Team der Agenda Margareten gibt Impulse für eine nachhaltige Entwicklung des Bezirks. Es unterstützt Menschen, die in Margareten leben oder arbeiten dabei, in sogenannten Agenda-Gruppen gemeinsam nachhaltige Projekte zu entwickeln und umzusetzen und ist der direkte Draht zu Bezirkspolitik und Verwaltung.

Das Engagement ist vielfältig: Nachbarschaften stärken, interkulturellen oder intergenerativen Austausch fördern, Anpassungen an den Klimawandel initiieren, den öffentlichen Raum mitgestalten, u.v.m. Wir freuen uns auf das Engagement vieler Bürger*innen!

Impressionen von der Lokalen Agenda Margareten

Projektteam

Tanja Gerlich

Umwelt- und Gemeindepsychologie

Fabian Mayrhofer

Kommunikationswirtschaft, Sozialräumliche Soziale Arbeit

Karin Pointner

Internationale Entwicklung, Sozialwirtschaft

Projektpartner*innen

Die Caritas Stadtteilarbeit und PlanSinn Planung & Kommunikation GmbH setzen gemeinsam die Lokale Agenda 21 in Margareten um, im Auftrag des Vereins Lokale Agenda 21 in Wien zur Förderung von Bürgerbeteiligungsprozessen.

Projektzeitraum

2020 - 2023

Lokale Agenda in Margareten