Herbststraße 15

Ein ehemaliges Gasthaus wird zu einem vielfältigen Raum für Communities und Nachbarschaft.

Kooperatives Stadtteilzentrum im ehemaligen Gasthaus

In der Herbststraße 15 in Wien Ottakring wurde von 2014 bis 2018 von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung, der Caritas Stadtteilarbeit und dem 1. Wiener Leihladen (Leila) ein offener Raum für Communities und Nachbarschaft betrieben. 

Die Stadtteilarbeit war mit dem Projekt Grätzeleltern vor Ort und beteiligte sich aktiv an der kooperativen Entwicklung des Stadtteilzentrums – von der Renovierung, über die Organisation von Initiativen, bis zur Gestaltung gemeinsamer Feste. Das Projekt Grätzeleltern hielt insgesamt knapp 150 Sprechstunden ab, organisierte mehr als 25 Weiterbildungen und feierte 12 Feste. Die Gebietsbetreuung bot regelmäßig wohnrechtliche Beratung an, beim Leila konnten hilfreiche Dinge ausgeborgt werden.

Vielfalt durch Initiativen und Engagement

Neben den fixen Angeboten der Projektpartner*innen waren die Räumlichkeiten in der Herbststraße 15 offen für Anliegen und Ideen von Menschen aus der Nachbarschaft. Unterschiedliche Initiativen und Gruppen boten ein abwechslungsreiches Programm, an dem Interessierte kostenlos teilnehmen konnten. Es wurde gekocht, getauscht, geplaudert, diskutiert, genäht, gebastelt, ausgeliehen, musiziert, gesungen, gegessen, getrunken, Menschen haben sich getroffen, ausgetauscht und eine gute Zeit verbracht.

Impressionen von der Herbststraße 15

Zum Weiterlesen

Projektteam

Katharina Kirsch-Soriano da Silva, Magdalena Hubauer, Stefan Auradnik, Florian Rautner, Irene Strobel

Projektpartner*innen

Die Herbststraße 15 war ein gemeinsames Projekt der Caritas Stadtteilarbeit, der Gebietsbetreuung Stadterneuerung und des Leila Wien.

Projektzeitraum

2014 - 2018